Entschärfung für B320 in Sicht

Schwerer Unfall auf der B320
© BFV Liezen/Schlüßlmayr

Binnen zwei Wochen kam es auf der Ennstal Bundesstraße (B320) zu teils tödlichen Unfällen mit zahlreichen Verletzten.

Ennstal. Einmal mehr trübt ein schwerer Unfall die Stimmung entlang der Ennstal Bundesstraße. Zwei Autos waren aus noch ungeklärten Gründen Seitlich zusammengestoßen, mindestens ein Verletzter wurde ins Spital gebracht.

Das Unglück reiht sich damit in die jüngste Unfall-Serie, die der B320 jüngst wieder den Titel „Todesstraße“ verlieh. Für die Politik ein Grund, die Diskussion rund um die Sicherheit erneut aufflammen und Maßnahmen umgehend eintreten zu lassen. Zumindest einer Sache kommen die folgeschweren Ereignisse zugute.

So hat Verkehrslandesrat Anton Lang (SPÖ) in der Nacht auf Freitag endlich die Angebotsphase für die Kreuzung Trautenfels gestartet. „Nachdem es sich um ein großes Bauprojekt handelt, war allein schon die Erstellung der Ausschreibungsunterlagen eine echte Herausforderung. Die Unterlagen umfassen schlussendlich über 1.500 Seiten und rund 140 Pläne“, erklärt Lang.

Bis zum 25. Oktober um 9 Uhr haben Unternehmen nun Zeit, Angebote und Projektpläne einzureichen und Preise zu kalkulieren. Per Weihnachten soll die Vergabe erfolgen, im Frühling 2019 könnte der Baustart erfolgen. Frischen Wind erfuhr Trautenfels zuletzt wegen der konkreten Liezener Leitspital-Pläne.

erstellt am 14. September 2018, 11:16

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.