Computer defekt: AUA-Flieger musste umkehren

Computer defekt: AUA-Flieger musste umkehren © TZOE/Weichselbaum
Computer defekt: AUA-Flieger musste umkehren © TZOE/Weichselbaum

Die Boeing mit Ziel Chicago drehte über Tschechien um. Landung in Wien war heftig.

Die Maschine mit der AUA-Kennung OS 65 musste auf dem Weg von Wien nach Chicago nach Schwechat zurückkehren. Grund: Der Bordcomputer zeigte einen Defekt an.

AUA_wien2.jpg
(c) TZ ÖSTERREICH/Weichselbaum: Der defekte Jet

Die Crew entschied sich sofort zur Rückkehr nach Wien. Das ganze ist Montagvormittag passiert. Der Flieger war schon über Tschechien, als im Bordcomputer im Programm für Übersee-Flüge ein Fehler auftauchte.

Die mit 162 Passagieren besetzte Boeing 767 ließ Kerosin ab und drehte um. Das bestätigte die AUA gegenüber ÖSTERREICH.

Laut Insider-Informationen fiel die Retour-Landung in Schwechat etwas heftiger aus als normal. Jetzt wird die Maschine bis auf die letzte Schraube durchgecheckt. Alle Passagieren werden umgebucht. Die AUA bedauert den Vorfall und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.

erstellt am 04. Mai 2015, 12:51

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.