Bäcker droht Haft, weil er Mehl lagert

10407855_368019050024362_48.jpg
© Facebook

Nachbarin deckt den Betrieb mit Anzeigen ein.

Der Bäckermeister Friedrich Potocnik stellt im Waldviertel die international gefragten Produkte von Joseph Brot her. Weil er an der Produktionsstätte in Vitis zu wenig Platz hat, wurde in Burgwiesen eine neue Anlage installiert. Allein, es wird dort nicht
produziert, weil eine Nachbarin als Anrainerin Einspruch erhebt - sie fürchtet Verkehrslärm durch schwere LKWs. Potocnik wartet immer noch auf die Entscheidung des niederösterreichischen Landesverwaltungsgerichts, obwohl alle Auflagen von seiten des Betriebs erfüllt wurden.

Zwischenzeitlich wollte der Meisterbäcker Mehl in Burgwiesen lagern - unentgeltlich. Auch das beeinsprucht die Nachbarin und deckt den Betrieb mit Anzeigen zu.
"Warum darf ich auf meinem eigenen Grund das Mehl nicht unentgeltlich lagern?", fragt sich Liegenschaftsmiteigentümer Potocnik. Wenn er bis Ende Juni die Lagerung nicht beendet, droht ihm die Bezirkshauptmannschaft mit 14 Tagen Haft. In dem Betrieb arbeiten 170 Menschen. Seit dem Sommer 2014 hat das Unternehmen durch die Streitigkeiten einen Verlust von 2,5 Millionen Euro erlitten.

erstellt am 24. Juni 2015, 10:36

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.