A 4: Mega-Stau wegen Baustelle ohne Arbeiter

Stau Baustelle A4
© TZOE/Artner

Rund um Wien gab es am Montag Mega-Staus. Besonders ärgerlich ist der auf der A 4.

als ob der start in die neue arbeitswoche bei dem ein oder anderen nicht schon für genug schlechte Laune sorgen würde, mussten sich tausende niederösterreicher und auch Wiener im Frühverkehr mit extremen staus herumplagen.

A 4-Skandal
. Für riesigen Ärger sorgte der mega-stau mit mindestens 40 minuten Zeitverlust auf der auch von unzähligen Lastkraftwagen befahrenen a 4-Ostautobahn zwischen Fischamend und dem Knoten schwechat. ein Pendler zu östeRReiCH: "die Baustelle in dem Bereich sorgt immer wieder für Verzögerungen und stau. aber wirklich arbeiten sieht man, wenn überhaupt, maximal ein paar Leute."

Lokalaugenschein. tatsächlich: Beim östeRReiCH- Lokaugenschein am montag kurz nach 10 uhr sah man ganze sieben arbeiter auf der kilometerlangen Baustelle.

Alles zu. ab 7 uhr früh und teilweise sogar bis mittag staute es auch auf der a 1 und auf der a 2 in Richtung Wien. die Lenker mussten auch auf der a 22 in Richtung tangente viel geduld beweisen sowie auf der südosttangente Richtung inzersdorf.

 

erstellt am 09. Mai 2017, 06:22

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.