Vorentscheid für Herbst-Wahl fällt in Salzburg

platter.jpg
© APA

ÖVP im Wahlfieber. Und: Haut Frank Stronach nach Tirol doch alles hin?

 Die ÖVP hofft, dass sich die Verluste von Tirols VP-Landeshauptmann Günther Platter in „erträglichem Ausmaß halten und er Landes-Chef bleibt“, so ein Stratege. Die SPÖ – traditionell schwach in Tirol – hofft auf das Gegenteil. Immerhin sind die Landtagswahlen das Vorspiel auf die Mutter aller Wahlschlachten: die Nationalratswahl. Tirol könnte die Stimmung für die Regierungsparteien bessern – oder verschlechtern. Allerdings schauen SPÖ-Kanzler Werner Faymann und VP-Vizekanzler Michael Spindelegger (Bild) weit stärker auf die Landtagswahl in Salzburg am kommenden Sonntag. Hier fällt wirklich die Vorentscheidung auf die Nationalratswahl.

Haut Stronach nach Tirol doch alles hin?

Laut Auguren aus Tirol habe Frank Stronach vergangene Woche den Seinen in Tirol in einem emotionalen Moment mit seinem völligen Politausstieg gedroht. Offenbar, weil dem Magna-Gründer der interne Zoff langsam selbst nervt. Ob sein Team in Tirol den Einzug in den Landtag heute schafft, bleibt abzuwarten. In Salzburg hat Stronach freilich eine weit bessere Ausgangslage.

 

(Isabelle Daniel) erstellt am 28. April 2013, 00:09

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema