Darabos räumt jetzt in SPÖ auf

Norbert Darabos
© APA

SPÖ-Wahlkampfleiter Darabos setzt auf klassische SP-Themen und US-Wahlkämpfe.

Bis Montag ist ­Norbert Darabos noch formal Verteidigungsminister. Danach wird der Burgenländer ein paar Tage mit seiner Frau auf Urlaub fahren. Und ab Mitte März will er den Wahlkampf für die SPÖ starten.

Der ehemalige und neue SPÖ-Bundesgeschäftsführer und Wahlkampfleiter Da­rabos plant weitreichende Veränderungen in der SPÖ.

Er hatte am eigenen Leib die mangelnde Kampagnisierungsfähigkeit in Bezug auf die Heeresbefragung gespürt. Das soll sich jetzt ändern:

  • Darabos will eine ganz enge Vernetzung mit den SP-Länderorganisationen. Dafür wird es regelmäßige Treffen mit den Landesgeschäftsführern geben.
  • Zudem sollen die roten Minister, auch der Kanzler selbst, durch die Länder touren, um so die Reihen in der SPÖ wieder zu schließen.
  • Darabos setzt dabei auf einen klassischen Wahlkampf: Die SPÖ-Funktionäre sollen ab Frühjahr ausschwärmen und via Tür-zu-Tür-Besuchen Wähler direkt akquirieren.
  • Darüber hinaus möchte Darabos, der sich mehrmals Wahlkämpfe in den USA angeschaut hatte, auch endlich den Internetauftritt seiner Partei und natürlich des Kanzleramtes professionalisieren.

Der Ex-Wahlkampfmanager von Heinz Fischer und Alfred Gusenbauer setzt zudem auf sozialdemokratische Kernthemen: Darabos möchte neben der „Verteilungsgerechtigkeit“ und der Bildung auch Gesundheit und Pflege in den Mittelpunkt der Kampagne rücken.

darabos_bruna.jpg
(c) Bruna

 

US-Wahlkampf-Guru Greenberg als Helfer

Norbert Darabos hatte Alfred Gusenbauers Wahlkampf 2006 unter widrigsten Umständen geleitet. Damals versank die SPÖ gerade im Bawag-Sumpf. Gusenbauer wurde trotzdem Erster. Das hatte durchaus auch mit Wahlkampf-Tipps aus den USA zu tun – genauer gesagt vom US-Wahlkampfguru Stanley Greenberg. Der Ex-Wahlkampfberater von Bill Clinton und Tony Blair soll auch im Nationalratswahlkampf 2013 wieder konsultiert werden, berichten SP-Insider.

(Isabelle Daniel) erstellt am 06. März 2013, 23:05

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.