Karlsplatz: Breite Zustimmung für Häupls Kaufvorschlag

Karlskirche_960.jpg
© A. Krämer

Zürich-Kosmos-Gebäude soll Wien Museum zur Verfügung gestellt werden.

Als Bürgermeister Häupl im ÖSTERREICH-Interview die Übernahme des Zürich-Kosmos-Gebäudes in den Raum stellte, waren die Reaktionen auf den Vorschlag großteils positiv. Bezirksparteiobmann Johannes Pasquali (ÖVP) bejubelte Häupls Vorschlag.

Auch aus dem Büro von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) hieß es: „Selbstverständlich wäre eine Freistellung des Wien-Museums wünschenswert.“ Sogar die Opposition ist begeistert: FPÖ-Vizebürgermeister Johann Gudenus sprach von einem „gangbaren Weg“.

„Nicht amüsant“ fand Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) den Vorschlag, da beim ­Kulturressort und bei der Zürich-Versicherung Wettbewerbs- und Planungskosten angefallen seien.

erstellt am 14. Februar 2017, 09:00

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.