ÖVP bleibt schwarz: Türkis ist out

kurz.5652780.jpg
© ALL

Platter stellt jetzt schon die Weichen für die Landtagswahl am 25. Februar.

Früher als geplant hat die Tiroler ÖVP am Mittwoch in einem Parteivorstand die Landesliste für die Landtagswahl am 25. Februar beschlossen. Spitzenkandidat ist wenig überraschend Parteichef LH Günther Platter, hinter ihm auf der Landesliste folgen Ex-Bundesratspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann auf Platz zwei und Wirtschaftsbund- sowie Seilbahnen-Chef Franz Hörl auf Platz drei. Hörl dürfte damit sicher und erstmals in den Landtag einziehen. Der wortgewaltige Zillertaler Hotelier und Ex-Nationalrat war bei der Nationalratswahl am Wiedereinzug in das Parlament in Wien gescheitert.

Die ÖVP hatte bei der Landtagswahl 39,35 Prozent eingefahren, ein Minus von 1,15 Prozent gegenüber 2008.

Sie verfügt über 16 Mandate im Landtag und regiert seit der Wahl mit den Grünen.

Parteifarbe bleibt

Hatte Parteichef Günther Platter noch kurz nach der Nationalratswahl offengelassen, was im Wahlkampf in Tirol die Parteifarbe sein wird, ist jetzt fix: Die Tiroler ÖVP bleibt schwarz – schließlich habe man in Tirol als Landespartei immer schon eine große Eigenständigkeit gehabt, heißt es gegenüber der APA. Es sei außerdem nur eine Farbe und nicht mehr, wiegelte Parteisprecher Sebastian Kolland die „Farbenlehre“ ab.

erstellt am 24. November 2017, 08:39

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.