Ski-Weltcup bald auf das Hochkar verlegt?

Peter Schröcksnadel
© TZOe Lechner Gerald

Mega-Event könnte wetterbedingt vom Semmering auf Hochkar verlegt werden.

Der Semmering gilt als der NÖ-Weltcup-Austragungsort schlechthin. 2014 mussten die Rennen jedoch wetterbedingt erstmals in der 20-jährigen Geschichte abgesagt werden. Nun denkt ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, dem das Skiressort Hochkar-Ötscher gehört, über eine Verlegung vom Semmering auf das Hochkar nach. Grund: Das Hochkar sei schneesicherer.

Kritik

Auf ÖSTERREICH-Anfrage übt Sportlandesrätin Petra Bohuslav (ÖVP) Kritik an der Idee: „Wenn der ÖSV das Hochkar als Weltcup-Ort will, dann muss uns Schröcksnadel klare Konzepte über Investitionen sowie Berechnungen der erwarteten touristischen Impulse vorlegen.“

erstellt am 28. Juni 2016, 08:34

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.