Schweizer ist der neue Trainer bei FC Wacker

Maurizio Jacobacci
© GEPA pictures

Das Ziel des Tiroler Traditions-Klubs ist klar: die Rückkehr in die Bundesliga.

Mit Maurizio Jacobacci soll die Bundesliga-Rückkehr gelingen: Der FC Wacker Innsbruck hat nach der einvernehmlichen Trennung von Klaus Schmidt einen Schweizer als Trainer engagiert.

Ziel
Jacobacci unterschrieb einen Einjahres-Vertrag – mit Option auf Verlängerung im Falle eines Aufstiegs. Zuletzt trainierte der 53-Jährige den FC Schaffhausen. „Ich bin mir sicher, dass er den FC Wacker Innsbruck wieder in die höchste österreichische Spielklasse führen wird“, betont Wacker-Manager Alfred Hörtnagl. Auch Jacobacci ist motiviert: „Der Verein hat Tradition und gehört in die höchste Spielklasse.“

erstellt am 08. Juni 2016, 09:19

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.