Schweizer ist der neue Trainer bei FC Wacker

Maurizio Jacobacci
© GEPA pictures

Das Ziel des Tiroler Traditions-Klubs ist klar: die Rückkehr in die Bundesliga.

Mit Maurizio Jacobacci soll die Bundesliga-Rückkehr gelingen: Der FC Wacker Innsbruck hat nach der einvernehmlichen Trennung von Klaus Schmidt einen Schweizer als Trainer engagiert.

Ziel
Jacobacci unterschrieb einen Einjahres-Vertrag – mit Option auf Verlängerung im Falle eines Aufstiegs. Zuletzt trainierte der 53-Jährige den FC Schaffhausen. „Ich bin mir sicher, dass er den FC Wacker Innsbruck wieder in die höchste österreichische Spielklasse führen wird“, betont Wacker-Manager Alfred Hörtnagl. Auch Jacobacci ist motiviert: „Der Verein hat Tradition und gehört in die höchste Spielklasse.“

erstellt am 08. Juni 2016, 09:19

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.