Olympia: Zittern bis Montag

Olympia Innsbruck
© GEPA

Das Ergebnis der Volksbefragung wird erst Anfang der Woche feststehen.

Tirol stimmt am Sonntag zeitgleich mit der Nationalratswahl über eine Bewerbung Tirols/Innsbrucks für Olympische Winterspiele 2026 ab. Obwohl die Volksbefragung und die NR-Wahl am gleichen Tag stattfinden, braucht es zwei unterschiedliche Wahlbehörden.

Denn diese „werden auf beiden Ebenen nach unterschiedlichen gesetzlichen Grundlagen zusammengesetzt“, erklärte Christian Ranacher, Chef des Verfassungsdienstes des Landes. Auch unterschiedliche Wahllokale sind für die Wahl bzw. Abstimmung am 15. Oktober notwendig. Diese befinden sich in unmittelbarer räumlicher Nähe und in den meisten Gemeinden sogar im selben Gebäude. Gleich wie bei der NR-Wahl wird es auch bei Volksbefragung noch am Sonntag ein vorläufiges Ergebnis der Urnenabstimmung geben. Die Auszählung der Briefwahl wird dann am Montag durchgeführt. Ein Endergebnis werde daher noch am Montag, oder spätestens am Dienstag feststehen.

erstellt am 12. Oktober 2017, 09:42

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.