Liga-Hit wird zum Hochrisiko-Spiel

sturm.jpg
© GEPA

Wiener Polizisten begleiten die 1.300 Rapid-Fans bereits von der Abreise an.

Sturm gegen Rapid, das verspricht Spannung – auch zwischen den An­hängern der beiden Mannschaften, die sich am Samstag in der Merkur-Arena im Spitzenspiel der beiden Liga-Ersten ab 16 Uhr gegenüberstehen.

Die Polizei wird laut Oberst Benno Kleinferchner vor allem vor dem Stadion mit 200 Beamten (aus Graz, den Umlandbezirken, aber auch aus Wien) im Einsatz ein. Das Spiel wird als Hochrisikomatch eingestuft, die Kontrollen beim Einlass werden daher noch strenger sein als sonst. Um das Stadium herum wird auf Plätzen und Straßenzügen eine sogenannte Sicherheitszone eingerichtet, in der die Exekutive mit weiter reichenden Kompetenzen ausgestattet ist.

Ausverkauftes Stadion
Mit 16.764 Plätzen ist das neu umgebaute Stadion morgen bis auf den letzten Platz gefüllt. Schon zehn Tage vor Anpfiff waren die Karten ausverkauft. So viele Fans hatten die Grazer noch nie im Rücken. Der bisherige Zuschauerrekord aus dem Champions-League-Duell gegen Manchester United 1999 (16.480 Zuschauer) wird morgen knapp überboten -beeindruckend.

Aufgrund der rund 2.000 mitgereisten Rapid-Fans rüstete sich die Bundesliga für ein Hochrisikospiel, das Polizeiaufgebot wird für den Ligaschlager noch einmal deutlich erhöht. Kein Wunder, gelten die beiden Fan-Szenen als heißblütigsten des Landes.

Rapid-Sektor prall gefüllt
Der Fan-Sektor der Rapid-Anhänger wird prall gefüllt sein. 1.300 Tickets sind weg. „Die Busse mit den Rapid-Fans werden bereits von Wien ab durch die Polizei begleitet“, schildert Kleinferchner. In Graz werden sie dann über den Südbereich ins Stadion gebracht und eben, wie alle Zuschauer, streng kontrolliert. Vor allem pyrotechnische Gegenstände werden sofort konfisziert.

Besonderes Augenmerk legen die Beamten dann auf die Phase nach Spielende. Kleinferchner: „Es ist immer ein Katz-und-Maus-Spiel, weil manche Fangruppen eben miteinander in Kontakt kommen wollen.“ Für diese Fälle stehen unter anderem Tretgitter bereit.

erstellt am 09. September 2016, 08:57

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.