Erster Blick in die neue Austria-Arena

Austria-Arena
© APA/HANS PUNZ

U-Bahn soll neues Stadion für 17.500 Fans ab 2018 regelmäßig füllen.

Um 42 Millionen Euro baut sich die Wiener Austria derzeit ein Schmuckkasterl am Verteilerkreis. Die Generali-Arena, die mit der Herbstsaison 2018 fertig sein soll, wird regulär 17.500 Fans fassen. Bei Europacup-Spielen dürfen 15.000 ins neue Vier-Sterne-Stadion.

Austria peilt mehr als 10.000 Besucher an

Große Ziele
Durch die neue Anbindung an die U1 werde der Verein enorm profitieren, das Potenzial in Ost-Österreich liege bei 400.000 Sympathisanten, so Manager Markus Kraetschmer. Obwohl ins ungeliebte Happel-Stadion zuletzt gegen St. Pölten nicht einmal 5.000 Fans kamen, will man zuerst 10.000, dann 12.500 als Zuseherschnitt erreichen.

VIP-Bereich ist längst ausgebucht


Abos
Dafür braucht man 7.000 Abos – und das scheint realistisch: Der VIP-Bereich ist jetzt schon für 2018 mit 1.300 Abos restlos ausgebucht. (gaj)

erstellt am 06. Oktober 2017, 07:25

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.