Erster Blick in die neue Austria-Arena

Austria-Arena
© APA/HANS PUNZ

U-Bahn soll neues Stadion für 17.500 Fans ab 2018 regelmäßig füllen.

Um 42 Millionen Euro baut sich die Wiener Austria derzeit ein Schmuckkasterl am Verteilerkreis. Die Generali-Arena, die mit der Herbstsaison 2018 fertig sein soll, wird regulär 17.500 Fans fassen. Bei Europacup-Spielen dürfen 15.000 ins neue Vier-Sterne-Stadion.

Austria peilt mehr als 10.000 Besucher an

Große Ziele
Durch die neue Anbindung an die U1 werde der Verein enorm profitieren, das Potenzial in Ost-Österreich liege bei 400.000 Sympathisanten, so Manager Markus Kraetschmer. Obwohl ins ungeliebte Happel-Stadion zuletzt gegen St. Pölten nicht einmal 5.000 Fans kamen, will man zuerst 10.000, dann 12.500 als Zuseherschnitt erreichen.

VIP-Bereich ist längst ausgebucht


Abos
Dafür braucht man 7.000 Abos – und das scheint realistisch: Der VIP-Bereich ist jetzt schon für 2018 mit 1.300 Abos restlos ausgebucht. (gaj)

erstellt am 06. Oktober 2017, 07:25

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.