20 Millionen € fließen in das Eisstadion neu

Graz erhält bis 2017 ein international konkurrenzfähiges Eissportzentrum.

Die Umgebung war bisher eher so wie die sportlichen Leistungen der Graz 99er: bescheiden. In den nächsten Monaten aber wird der „Bunker“ auf Hochglanz gebracht.

20 Millionen investieren Stadt und Land, so Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) Dienstag bei der Baustellenbesichtigung.

Nachdem im Vorjahr die Kältetechnik auf den neuesten Stand gebracht wurde, stehen nun der komplette Neubau des VIP-Bereiches, die Renovierung der Kabinen, die Erweiterung und Neuausstattung der Tribünen an, schildert Messe-Chef Armin Egger.

Special Olympics
Bis Mitte September laufen Bauarbeiten, die endgültige Fertigstellung ist im Februar 2017. Sportstadtrat Kurt Hohensinner (ÖVP): „Die Special Olympics sind dann ab Mitte März die erste Großveranstaltung.“

Investiert wird auch in die angeschlossene Merkur-Arena: Dafür gibt es fünf Millionen Euro.

erstellt am 16. März 2016, 08:48

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.