Wirbel um Event von Erdogan-Sohn in Wien

Kent Wien Märzstraße
© TZOE/Fuhrich

Via Facebook wurde für den Vortrag über "freie" Medien in Europa geworben, die Erdogans Sohn „anordnete“.

Medien, die Polizei und Erdogan-Kritiker rätselten am Freitag vor dem türkischen Restaurant Kent in der Märzstraße, was es mit der Veranstaltung in jenem Lokal auf sich habe, das beim letzten Erdogan-Besuch in Wien das Catering für den türkischen Diktator besorgt hatte und dessen Chef sich offen als sein Fan deklariert.

Werbung im Internet

Ein bekannt Erdogan-freundlicher Journalist hielt drinnen einen „kritischen“ Vortrag über – Achtung: Ironie – „freie“ Medien in Europa. Per SMS wurde damit geworben, dass Erdogan-Sohn Bilal die Veranstaltung angeordnet habe. Die Polizei ermittelt nun, ob da offener türkischer Wahlkampf außerhalb der Gesetze gelaufen ist.

erstellt am 20. März 2017, 07:19

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.