Tiroler Schützen feuern für Van der Bellen

Van der Bellen
© APA/HERBERT PFARRHOFER

Musikkapellen und Gulaschkanone am Angelobungstag.

Alexander Van der Bellen wird am Tag seiner Angelobung als Bundespräsident von zwei Blasmusikkapellen begleitet. Tiroler Schützen aus dem Kaunertal werden eine Ehrensalve abfeuern, dazu gibt es einen Begrüßungstrunk und Gulasch zur Labung. Die Bevölkerung bekommt die Gelegenheit, ihn auf seinem ersten Weg als Bundespräsident vom Parlament in seinen Amtssitz in der Hofburg zu begleiten.

Angeführt vom Tiroler Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) halten die Schützen am 26. Jänner einen "landesüblichen Empfang" für den Tiroler Van der Bellen ab. Dies sei die höchste repräsentative Ehre des Landes Tirol, hieß es in einer Aussendung von Van der Bellens Team. Stattfinden wird er unmittelbar nach dem militärischen Festakt und der Großen Flaggenparade, die um 12.15 Uhr beginnen und am Wiener Heldenplatz beim Äußeren Burgtor stattfinden.

Bevölkerung eingeladen
Sowohl die Kapelle aus dem tirolerischen Kaunertal, der Heimat des Präsidenten, als auch aus dem oberösterreichischen Peuerbach, der Heimat von Ehefrau Doris Schmidauer, werden anlässlich der Angelobung aufspielen; zunächst, wenn der Präsident gemeinsam mit seiner Gattin um 11.15 Uhr zu Fuß vom Parlament durch den Volksgarten in die Hofburg gehen wird, und dann auch vor der Hofburg selbst.

"Wir laden die Bevölkerung ein, Alexander Van der Bellen auf seinem ersten Weg als Bundespräsident zu begleiten", so Lothar Lockl, Obmann des "Vereins Gemeinsam für Van der Bellen. Treffpunkt ist im Volksgarten beim Theseustempel ab 11.00 Uhr.

Militärische Festivitäten
Der "landesübliche Empfang" findet nach den militärischen Festivitäten statt. Mit dabei sind die Schützenkompanie Kaunertal, die Fahnenabordnung der Schützenkompanie Kaunerberg sowie zehn Fahnenabordnungen der Tiroler Traditionsverbände. Die Schützen werden für das neue Staatsoberhaupt eine Ehrensalve abfeuern. Danach reichen die Marketenderinnen der Musikkapelle und Schützenkompanie einen Begrüßungstrunk.

Danach gibt es um ca 13.15 Uhr für die Bevölkerung die Möglichkeit einer Begegnung mit dem Staatsoberhaupt. Das Bundesheer wird direkt beim Äußeren Burgtor die Festgäste und Bürger aus der Gulaschkanone verköstigen. Die Gardemusik Wien sowie die Musikkapellen aus Kaunertal und Peuerbach werden dabei musikalisch unterhalten.

erstellt am 19. Jänner 2017, 10:33

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.