Strache & Co. poltern ohne Hofer in Ried

FPÖ Ried
© mediabox.at/Schwarzl

Die Rieder Jahnturnhalle ist heute erneut bis auf den letzten Platz ausverkauft.

Zum 26. Mal lädt die FPÖ heute zu ihrem „politischen Aschermittwoch“ in die Rieder Jahnturnhalle. Das Programm gleicht sich Jahr für Jahr: Bundesparteichef Heinz-Christian Strache und OÖ-Landesvize Manfred Haimbuchner nehmen alle unter Beschuss, die der Rechtspartei nicht ins Konzept passen: Ausländer, politische Gegner, Randgruppen, „Systemmedien“. Dazu werden jede Menge Bier und Heringskäse auf Papptellern serviert.

Trotz oder wegen der Vorhersehbarkeit funktioniert das Konzept beim einschlägigen Publikum: 2.000 Gäste werden wieder erwartet, die Halle ist laut Organisator Erhard Weinzinger seit fünf Wochen ausverkauft. Dass Straches Reden von Jahr zur Jahr langatmiger ausfallen und kaum mehr Bruhaha-Schenkelklopfer gelingen, stört die Anhänger der Blauen nicht.

Hofer muss in Wien im Parlament ausharren

Im Vorprogramm kommen heute die FPÖ-Vorsitzenden von Salzburg und Tirol, Marlene Svazek und Markus Abwerzger, sowie der Welser Bürgermeister Andreas Rabl und der Linzer Bundesrat Michael Raml. Die Gefahr, dass der neue Liebling der FPÖ-Fans, Norbert Hofer, Parteichef Strache die Show stiehlt, ist nicht gegeben: Als Dritter Nationalratspräsident ist er bei den für heute und morgen angesetzten Parlamentssitzungen unabkömmlich.

Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr.

erstellt am 01. März 2017, 08:53

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.