Steiner als Bürgermeister von Eisenstadt angelobt

Thomas Steiner
© APA/ROBERT JAEGER

Im Rahmen der konstituierenden Gemeinderatssitzung.

In Eisenstadt hat sich am Montagabend der neu gewählte Gemeinderat der Landeshauptstadt konstituiert. Im Rahmen der Sitzung wurde Thomas Steiner (ÖVP) von Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) als Bürgermeister angelobt. In von den Fraktionen durchgeführten Wahlen wurden Istvan Deli (ÖVP) zum 1. Vizebürgermeister und Günter Kovacs (SPÖ) zum 2. Vizebürgermeister gewählt.

Für Steiner, der seit Ende November 2011 amtiert, war dies seine dritte Angelobung als Stadtchef. Im neuen Gemeinderat verfügt die ÖVP mit 17 Sitzen erneut über die Absolute Mehrheit. Die SPÖ hält sieben Sitze. Die Freiheitlichen stellen drei, die Grünen zwei Mitglieder.

Steiner lud alle im Gemeinderat vertretenen Fraktionen zu Gesprächen über die künftige Zusammenarbeit ein. Als wichtige Punkte nannte er die Erstellung des Budgets für 2018 sowie einen Ausbau des Angebots bei Kinderbetreuungsplätzen. Weiters soll die Innenstadt attraktiver gestaltet werden. Der Bürgermeister bekräftigte auch die Absicht, den im Dezember 2016 gestartete Stadtbus um eine vierte Linie zu erweitern, die gegenläufig zu den bestehenden Linien geführt werden soll.

erstellt am 24. Oktober 2017, 10:11

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.