Stadtfest: Pokémon Go & Kurz als Eisverkäufer

Kurz Eisverkäufer
© Getty Images/Fotomontage

Stadtfest der ÖVP wird auf alle 23 Bezirke aufgeteilt – als virtuelle Grätzeljagd.

Das Wiener Stadtfest setzt heuer auf die ­digitalen Medien. „Wir wollen die virtuelle Welt mit der realen verbinden – ein bisschen wie bei Pokémon Go“, erklärte der Wiener ÖVP-Chef Gernot Blümel bei der Präsentation am Montag. Über eine eigens für die Veranstaltung programmierte App können die Besucher herausfinden, welche Programmpunkte an welchen Orten stattfinden.

Termin zu Schulbeginn

Anstatt sich auf eine zentrale Bühne in der Innenstadt zu konzentrieren, findet das Fest, das nach der Absage im Vorjahr heuer am 2. September steigt, in allen 23 Bezirken statt. Insgesamt wird es 70 Stationen in allen Bezirken geben.

Kurz als Eisverkäufer?
Und es soll an den Stationen jede Menge Überraschungen geben. Mitten im Wahlkampf sei sogar Sebastian Kurz als Eisverkäufer denkbar, heißt es. Was da Pizzamann Kern wohl sagt?

(gaj)

erstellt am 20. Juni 2017, 07:08

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.