SPÖ will Pleiten, Pech und Pannen trotzen

Kern Steiermark
© APA/ROLAND SCHLAGER

Im Wahlkampffinale wollen die SPÖ-Vertreter aus dem Ärger Kraft schöpfen.

Bereits seinen dritten Wahlkampftag in der Steiermark absolvierte am Dienstag SPÖ-Chef Christian Kern – diesmal im Mürztal. Auf dem Programm stand die Eröffnung eines Pflegeheimes in Mürzzuschlag, ein Auftritt im ECE in Kapfenberg und die Eröffnung eines Kindergartens in St. Marein im Mürztal. „Von Resignation kann keine Rede sein, wir verwandeln unseren Ärger in Kraft“, heißt es aus SPÖ-Kreisen, die im Wahlkampffinale trotz der bisherigen Pleiten-, Pech- und Pannen­serie für ein achtbares Ergebnis laufen werden – an Platz 1 freilich glauben nur noch die wenigsten.

erstellt am 04. Oktober 2017, 10:21

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.