Premiere in Wien: Erstes Rad-Verbot

VF5_6236.jpg
© Filmkommission Vienna

Auf Antrag der FPÖ soll Radfahrverbot in Maxingstraße geprüft werden.

Ganz Wien wird zur fahrradfreundlichen Metropole. Ganz Wien? In Hietzing gehen die Uhren ein wenig anders: Auf Antrag der FPÖ beschloss nun das Bezirksparlament ­einen Antrag, mit dem die Stadt aufgefordert wird, ein Fahrverbot für Radfahrer in der Maxingstraße zu prüfen. Die Begründung: Weil die Maxingstraße eng und dicht befahren sei, komme es immer wieder zu Verkehrsbehinderungen auch bei Bussen. Auch ein Fahrverbot nur für die Bergauf-Radler sei denkbar. Pikant: Der Beschluss im Bezirksparlament fiel einstimmig.

erstellt am 15. Dezember 2017, 07:52

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.