Marx Halle: Streit wird Fall für Gemeinderat

170422_Marx_Halle.jpg
©

Die Neos wollen im Gemeinderat die Marx Halle als Event-Location retten.

Der Kampf um die Marx-Halle geht in die nächste Runde: Anfang Mai bringt Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger Anträge im Gemeinderat ein, um das von der Stadt geplante Aus für die boomende Event-Location zu verhindern. "Im Bezirk haben alle Parteien gegen diese Pläne der Stadt votiert. Wir wollen jetzt das gesamte Areal von Neu-Marx beleben", so die Neos-Chefin.

Kernpunkt des Projekts: Die Marx-Halle bleibt bestehen, das Bio-Center Neu Marx soll im Bereich des Brachlands an der A 23 enorm wachsen. Dorthin soll auch ein Hochhaus mit der Europäischen Arzneimittelagentur kommen, sollte diese nach dem Brexit von London tatsächlich nach Wien übersiedeln.
 

erstellt am 24. April 2017, 08:08

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.