Heumarkt: Sieg für Vassilakou rettet Rot-Grün

Heumarkt
©

Hochhaus-Flächenwidmung mit 51 zu 46 Stimmen im ­Gemeinderat beschlossen.

Jetzt ist es fix: Das umstrittene Hochhaus am Heumarkt kann gebaut werden. Die Flächenwidmung wurde am Donnerstag im Gemeinderat beschlossen.

"Judas-Kuss"

Wie erwartet stimmte der grüne Radikal-Fundi Martin Margulies gegen das Projekt. Trotzdem gab es eine klare Mehrheit von 51 zu 46 Stimmen. Das Küsschen von Margulies für Maria Vassilakou nach der Abstimmung werteten viele Beobachter als „Judas-Kuss“ – immerhin war längst abgemacht, dass Vassilakou bei einer Abstimmungsniederlage durch die Schuld der eigenen Fraktion zurückgetreten wäre. Das wäre auch das Ende von Rot-Grün in Wien gewesen.

Unterstützung

Letztlich sind drei Grüne ausgeschert, wobei nur Martin Margulies aktiv gegen das Projekt votierte. Die Mandatarinnen Faika El-Nagashi und Barbara Huemer verließen den Saal und enthielten sich der Stimmabgabe.

Die SPÖ-Fraktion gab dem Projekt zur Gänze ihre Zustimmung, FPÖ, ÖVP und Neos verweigerten die Unterstützung – wobei überraschend auch ÖVP-Mandatarin Elisabeth Olischar entschuldigt war.

Letztlich konnte es Vassilakou egal sein: Ihr Kurs hat sich durchgesetzt. Ein Neuwahl-Antrag der ÖVP wurde während der Sitzung kurzerhand abgeschmettert.

Fazit des Thrillers: Rot-Grün ist auf absehbare Zeit gerettet.

Vassilakou: "Schwierige Situation für uns ist gelöst"

ÖSTERREICH: Sind Sie erleichtert über das Ja zum Heumarkt?

Maria Vassilakou: Es war eine schwierige Situation für mich und für Rot-Grün. Wir haben ein gutes Projekt für die Stadt umgesetzt und bewiesen, dass sich jeder, der sich an die Auflagen der Stadt hält, auf Wien verlassen kann. Dass es keine weiteren Hochhäuser in der Stadt gibt, war ein ebenso wichtiges Signal.

ÖSTERREICH: Wie geht es grün-intern weiter?

Vassilakou: Ich werde die Projektgegner zu Gesprächen einladen, damit wir nie wieder so eine Situation erleben.

erstellt am 02. Juni 2017, 07:07

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.