Heumarkt-Affäre: Staatsanwalt ermittelt

Heumarkt_600.jpg
© zVg

Korruptionsstaatsanwaltschaft bestätigt umfassende Ermittlungen. 

Die Vorgänge rund um die extrem umstrittene Flächenwidmung für die Errichtung des Heumarkt-Turms durch Investor Michael Tojner beziehungsweise seine Firma „Wertinvest“ beschäftigen nach wie vor die Korruptionsstaatsanwaltschaft, wie ÖSTERREICH-Recherchen ergeben.

„Ja. Wir ermitteln nach wie vor wegen Verdachts auf Amtsmissbrauch, Bestechung und Bestechlichkeit von Amtsträgern“, bestätigt man bei den obersten Korruptionsbekämpfern der Justiz. Aus ermittlungstaktischen Gründen werden offiziell keine Details verraten, hinter den Kulissen dürfte aber klar sein, dass es schwierige und langwierige Ermittlungen werden, da etwa die Spendentätigkeit für das Projekt „Ithuba“ in Südafrika, für das der grüne Gemeinderat Christoph Chorherr verantwortlich zeichnet, im Zuge internationaler Amtshilfeverfahren durchleuchtet werden muss. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

(gaj)     

erstellt am 11. Februar 2018, 09:36

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.