Getreidemarkt: Wiener rüsten sich für Stau-Chaos

Getreidemarkt
© APA/STADT WIEN/ZOOMVP

ÖVP-Chef Gernot Blümel und seine Partei marschieren gegen neuen Radweg.

Heute starten offiziell die Vorarbeiten für die zweite Etappe des Umbaus des Radwegs um den Getreidemarkt – auf der Zweierlinie wird dabei zwischen Lehárgasse und Mariahilfer Straße jeweils eine Fahrspur geopfert, auf Höhe der Lehárgasse bremst eine zusätzliche Ampel die Autos. Dagegen protestiert heute um 16.30 Uhr die ÖVP mit ihrem Chef Gernot Blümel.

Bis September sollen die Bauarbeiten dauern, und wie es aussieht, brauchen die Wiener bis dahin Nerven aus Stahl. Denn im Zuge des Umbaus müssen sich die Autofahrer vor allem auf eines gefasst machen: Stau-Chaos! Am Vormittag reichte die Blechlawine auf der Zweierlinie bereits bis zum Rathaus zurück.

erstellt am 03. Mai 2017, 07:07

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.