Partei-Krach um geplante Schulparkplätze

VS Rannersdorf
© VS Rannersdorf

ÖVP will Schwerverkehr vor Schule mit zusätzlichen Parkplätzen unterbinden.

Immer wieder sorgt der Verkehr vor der Volksschule Rannersdorf für Gesprächsstoff im Gemeinderat. Bei der vergangenen Sitzung stellte die ÖVP einen Dringlichkeitsantrag für zusätzliche Parkplätze vor der Schule. So könne auch der Schwerverkehr der benachbarten Firma Rohr Mertl unterbunden werden. Doch für Vizebürgermeisterin Brigitte Krenn (Grüne) ist das ein Schritt in die falsche Richtung. ­Eltern könnten, so Krenn, ihr Auto auf den von den Grünen initiierten „Kiss+Go“-Zonen im Nahbereich der Schule abstellen und die Kinder auf den letzten Metern zu Fuß begleiten. Die Parkplätze hält sie für keine gute Idee: „Wir wollen auf keinen Fall zusätzlichen Verkehr vor die Schule bringen.“

erstellt am 26. März 2018, 10:22

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.