Farb-Angriff auf FPÖ-Zentrale in Wr. Neustadt

BBCu9vE.jpg
© FPÖ Wr. Neustadt

Das Parteilokal der FPÖ wurde mit grünen Farbkugeln beschossen.

Nach dem Farb-Angriff auf das ­Gericht sowie die Stadtmauer in Wr. Neustadt vergangene Woche kam es nun erneut zu einer Paintball-Attacke. Dieses Mal traf es das Büro der FPÖ. Plakate mit Gesichtern von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Landtagsabgeordneten Udo Landbauer wurden beschmiert. "Bisher tappen wir im Dunkeln, wir haben keine Vermutung, wer dahintersteckt", sagt FPÖ-Wr. Neustadt-Chef Michael Schnedlitz zu ÖSTERREICH. Er setzt nun ein Kopfgeld von 500 Euro zur Findung der Täter aus.

Kurios. 44 Farb-Schüsse wurden auf die Fassade des Landesgerichts und die Mauer abgegeben. Eine ­Kamera beim Gericht habe den oder die Täter sogar aufgezeichnet. "Da die Kamera nicht nachtsichttauglich ist, kann man nichts erkennen", so Schnedlitz.

erstellt am 13. Juni 2017, 08:30

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.