Bürgermeister will "Industrieviertel" umbenennen

rädler.jpg
© Parlamentsdirektion

Der Name sei nicht zeitgemäß und solle durch "Thermenviertel" ersetzt werden.

Der Name Industrieviertel sei überholt und werde der Tourismus- und Wellnessregion im südlichen Niederösterreich nicht mehr gerecht, meint der Nationalratsabgeordnete Hans Rädler (ÖVP), Bürgermeister in Bad Erlach nahe Wiener Neustadt. In den "NÖN" (NÖ Nachrichten) regte er eine Umbenennung in Thermenviertel an, hoffte zugleich aber auf weitere Vorschläge.

Name eher schädlich

"Der Name des Landesviertels südöstlich von Wien stammt von der frühen Industrialisierung, die schon 1783 im Viertel unter dem Wienerwald den Schwerpunkt der Wirtschaft gebildet hat", verwies Rädler in der Wochenzeitung auf die Bedeutung der Region der "rauchenden Schlote" in der Geschichte. Heutzutage sei die Bezeichnung Industrieviertel "für eine Region, die den Fremdenverkehr und Wellnesseinrichtungen im Besonderen forciert, eher schädlich".

Eine Umbenennung von Industrie- in Thermenviertel wäre für den ÖVP-Politiker aufgrund der geologischen Lage an der Thermenlinie naheliegend. Die weiteren Teile des Bundeslandes heißen Wald-, Wein-und Mostviertel.
 

erstellt am 08. Dezember 2015, 13:05

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.