3 Parteien erwartet nun Briefwahl-Krimi

Wahl
© TZOe Raunig

Persönliche Wahlkarten-Anträge sind nur noch bis heute 12 Uhr möglich.

Die Wahl am Sonntag könnte wieder zum montäglichen „Briefwahlkrimi“ werden – für die Grünen, die NEOS und das Team Kärnten. Für alle drei ist es nicht sicher, dass sie die Fünf-Prozent-Hürde nehmen. Meinungsforscher gehen davon aus, dass es am ehesten Gerhard Köfer mit seinem Team Kärnten gelingen wird – eventuell auch den NEOS, den Grünen eher nicht. Jedenfalls könnten Grüne oder NEOS auf die Briefwähler hoffen, wenn sie die Fünf-Prozent-Hürde knapp verfehlen.

Das Warten auf das vollständige Ergebnis wurde in Kärnten verkürzt: Seit 2013 werden Briefwahl- und Wahlkarten, die am Sonntag in „fremden“ Wahlkreisen abgegeben wurden, am Montag ausgewertet. Weil Letzteres – die Wahlkartenwahl am Sonntag in ganz Kärnten – möglich ist, können sie auch nicht gleich am Sonntag mitgezählt werden.

erstellt am 01. März 2018, 09:06

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.