Bahnhof Linz: Polizei greift nun hart durch

dostal_Hauptbahnhof_Linz__2.jpg
© Dostal

Überfälle und Gewalt: In den vergangenen Wochen eskalierte die Situation.

Nach mehreren Gewaltvorkommnissen in den vergangenen Wochen am Linzer Hauptbahnhof wurden mit Dienstag die Kontrollen am ÖBB-Areal verstärkt. Insgesamt 27 Mann waren in Zweierteams unterwegs: Mit Erfolg. Bereits am ersten Tag der Schwerpunktkontrollen wurden fünf aus Heimen abgängige Minderjährige aufgegriffen sowie 165 Identitätsfeststellungen durchgeführt. Außerdem wurden zwölf Personen des Platzes verwiesen und insgesamt 22 Anzeigen erstattet.

Maßnahmen. Davon wurden vier Diebstähle gemeldet, eine Suchtmittel- und 17 Verwaltungsanzeigen erstattet. Zudem wurde eine 40-jährige Rumänin wegen Ordnungsstörung festgenommen. Und das an nur einem einzigen Nachmittag. Zumindest bis zum Wochenende sollen die Schwerpunktkontrollen weitergeführt werden. Zudem wurde ein Maßnahmenpaket geschnürt, das neben zwölf zusätzlichen Beamten auch eine 80-köpfige Sondereinheit, die ab Sommer mobil agiert, und eine Internetsperre vorsieht.

Für den heutigen Donnerstag wurde ein Runder Tisch mit Vertretern der Exekutive, des Magistrats sowie der Abteilung Grundversorgung des Landes einberufen.

erstellt am 16. Februar 2017, 08:16

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.