Stadt mit eigener Domain: .wien statt .com

wien_domain_610_neu.jpg
© Punkt.wien

.wien ermöglicht prägnante Internetadressen für lokale Unternehmen und Private.

Seit Montag ist es möglich sich für die weltweit erste geografische Domain anzumelden: .wien. Noch vor New York und anderen Millionenstädten ist es den Geschäftsführern von .wien gelungen, mit der neuen Domain, die ab sofort .com ersetzen soll, auf den Markt zu gehen.

Adressen werden 
verkauft und versteigert
Bisher ist die Stadt Wien mit bereits zwei Projekten unter der neuen Domain zu finden: seestadt.wien und smartcity.wien. Alle anderen Interessierten müssen sich noch gedulden. Bis 30. April können Unternehmen, Organisatoren aber auch Privatpersonen einen Domain-Namen beantragen und auch rechtlich schützen lassen. Ab Juni werden allgemeine Begriffe (z. B. hotel.wien) vergeben. Bei mehreren Interessenten wird die Adresse versteigert.

Die Domains können über Registrare beantragt werden. Sie legen auch die Kosten für den Domain-Nutzer fest.

»Bessere Wahrnehmung Wiens in der Welt«
„Durch die eigene Domain-Endung wird Wien in der Welt zukünftig noch besser wahrgenommen“, ist auch Informationsstadtrat Christian Oxonitsch (SPÖ) begeistert. Die stadteigene Homepage wien.at wird aber nicht umgestellt – die sei bereits als Marke etabliert.

Weitere Infos wie Sie Ihre ganz persönliche Domain beantragen können, bekommen Sie auf www.nic.wien

erstellt am 04. März 2014, 07:31

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.