EU-Wahl: SPÖ wieder vorne

Eugen Freund
© APA

Spannender Dreikampf um Platz 1 bei der EU-Wahl. Die SPÖ hat die Führung übernommen.

Die EU-Wahl am 25. Mai wird immer mehr zum Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPÖ, ÖVP und FPÖ. In der aktuellen Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (400 Befragte im Zeitraum 4. bis 6. März) hat die SPÖ wieder die Führung übernommen. Sie liegt derzeit bei 23 %. Die Pannen, mit denen Spitzenkandidat Eugen Freund in den Wahlkampf gestartet war, scheinen vergessen.

Aber nur knapp dahinter liegen ÖVP und FPÖ gleichauf bei je 22 Prozent. Platz eins ist für die FPÖ vorerst wieder verloren – trotz der kernigen Aschermittwochsrede von Obmann Heinz-Christian Strache.

Haider-Tochter kostet 
andere kaum Stimmen

Im Vergleich zum Wahl­ergebnis vor fünf Jahren bedeutet das allerdings einen Totalabsturz für die ÖVP von acht Prozent. Die SPÖ bleibt gleich, die FPÖ gewinnt über neun Prozentpunkte dazu.

Sensationell auch der Neueinstieg der NEOS, die auf Anhieb auf zwölf Prozent kommen. Chancenlos dagegen Haiders Tochter Ulrike Haider-Quercia. Das BZÖ erreicht nur zwei Prozent und kostet den anderen vorerst keine Stimmen.

Nationalratswahl: Die 
FPÖ erreicht 24 Prozent
Bei der Sonntagsfrage zu der Nationalratswahl führt die FPÖ hingegen weiterhin mit 24 Prozent. Auch hier legt die SPÖ leicht zu und hält jetzt bei 23 Prozent. Die ÖVP gewinnt auch und erreicht wieder die 20-Prozent-Marke. Die Grünen bleiben mit 14 Prozent knapp vor den NEOS.

erstellt am 06. März 2014, 23:43

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.