EU-Wahl: SP zieht davon

Eugen Freund
© APA

58 Tage vor der EU-Wahl am 25. Mai kann sich die SPÖ von Schwarz und Blau absetzen.

Im Dreierduell um Platz 1 bei der Europawahl kann sich die SPÖ leicht absetzen, berichtet ÖSTERREICH (Freitagausgabe). In der aktuellen EU-Umfrage des Gallup-Instituts (400 Befragte von 25. 3. bis 27. 3.) kommen die Sozialdemokraten mit Spitzenkandidat Eugen Freund auf nunmehr 24 % - das ist ein Plus im Vergleich zur letzten Erhebung von einem Prozentpunkt.

140330_EU_Sonntagsfrage9.jpg

Die Freiheitlichen liegen nur mehr bei 21 % - ein Minus von einem Punkt. Dazwischen die ÖVP, die bei 22 % stagniert. Sie liegt also dem dritten Platz näher als dem ersten.

Das Match zwischen den Grünen (-1 %) und den NEOS (+ 1) wird indes immer spannender: Beide kommen jetzt auf 13 % - ein vorläufiges Unentschieden also.

Das BZÖ käme mit 2 % nicht ins EU-Parlament, genauso wenig wie Ewald Stadler oder das Bündnis "Europa anders" mit Martin Ehrenhauser (jeweils ein Prozent).

61 % wollen am 25. Mai hingehen - das wären etwas weniger als vier Millionen Wählerinnen und Wähler.

erstellt am 27. März 2014, 20:02

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.