Zu viele Unfälle: Aktion scharf gegen oö. Biker

biker.jpg
© Harald Dostal

Kontrolloffensive zum Start der Motorradsaison. Grund: die hohe Zahl der Unfälle.

"Je wärmer es wird, desto mehr nehmen die Ausflüge der Motorradfahrer zu. Leider erhöht sich damit auch die Unfallzahl", so Verkehrslandesrat Günther Steinkellner (FPÖ). Der Verkehrsclub (VCÖ) bringt es auf den Punkt: Das tödliche Unfallrisiko ist mit dem Bike 21-mal höher als mit dem Auto. Die meisten Unglücksfälle passieren zwischen Mai und Juli. Maßnahmen. Seit Jahren liegt die Zahl der getöteten und verletzten Biker kontinuierlich hoch, bei stets rund einem Viertel der Verkehrsopfer insgesamt. Polizei und Politik wollen nun Maßnahmen dagegen ergreifen. Lärm &Tempo. "Wir verschärfen jetzt die Kontrolltätigkeit zu Beginn der Motorradsaison", sagt Steinkellner. Neben zu hohem Tempo sollen auch die "teils enormen Lautstärken-Überschreitungen geahndet" werden. So wurden allein wegen des Geräuschpegels am Wochenende an der B 130 zwölf von 20 Bikes aus dem Verkehr gezogen. Die Polizei soll in Kürze mit einem weiteren Lärmmessgerät bestückt werden. Die Exekutive will zudem bis Sommer verstärkt kontrollieren - mit Planquadraten und einer eigenen Motorradstaffel.

erstellt am 09. Mai 2017, 09:28

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.