Weiterer Kokainhändler verhaftet

Kokain
© LPD Wien (Symbolbild)

Einschlägig vorbestrafter Asylwerber soll rund 350 Gramm Kokain verkauft haben.

Kärnten scheint sich zum Drogenumschlagplatz zu ent­wickeln. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde vergangene Woche erneut ein Drogendealer in Klagenfurt festgenommen. Der 26-jährige Asylwerber aus Guinea-Bissau – der Mann ist einschlägig vorbestraft – sei bei einem Deal ertappt worden. Dem Mann wurde der Verkauf von etwa 350 Gramm ­Kokain an zahlreiche Abnehmer in Klagenfurt nachgewiesen, die Drogen haben laut Polizei einen Straßenverkaufswert von etwa 20.000 Euro.

Kokain-Balls

In der Wohnung des mutmaßlichen Dealers fanden die Beamten 13 „Balls“ Kokain und etwas Cannabiskraut. Der 26-Jährige wurde in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht. Die Ermittlungen waren vorerst noch nicht abgeschlossen, es galt, weitere Abnehmer auszuforschen.

erstellt am 11. April 2018, 11:04

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.