Weiterer Kokainhändler verhaftet

Kokain
© LPD Wien (Symbolbild)

Einschlägig vorbestrafter Asylwerber soll rund 350 Gramm Kokain verkauft haben.

Kärnten scheint sich zum Drogenumschlagplatz zu ent­wickeln. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde vergangene Woche erneut ein Drogendealer in Klagenfurt festgenommen. Der 26-jährige Asylwerber aus Guinea-Bissau – der Mann ist einschlägig vorbestraft – sei bei einem Deal ertappt worden. Dem Mann wurde der Verkauf von etwa 350 Gramm ­Kokain an zahlreiche Abnehmer in Klagenfurt nachgewiesen, die Drogen haben laut Polizei einen Straßenverkaufswert von etwa 20.000 Euro.

Kokain-Balls

In der Wohnung des mutmaßlichen Dealers fanden die Beamten 13 „Balls“ Kokain und etwas Cannabiskraut. Der 26-Jährige wurde in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht. Die Ermittlungen waren vorerst noch nicht abgeschlossen, es galt, weitere Abnehmer auszuforschen.

erstellt am 11. April 2018, 11:04

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.