Türken von Wien sagen "Nein" zum Militärputsch

Tuerken_Brunnenmarkt.jpg
© APA / Herbert Oczeret

76.400 Türken sind meist pro Erdogan.

Friedliche Demos und blankes Entsetzen über den Putsch bei Wiener Türken.

Wien/Ankara. Der Schock war gewaltig - zwischen Brunnenmarkt und Favoritenstraße tat an diesem Wochenende kaum ein türkischstämmiger Wiener ein Auge zu. Gebannt verfolgte man die Nachrichten aus der alten Heimat - und konnte gar nicht glauben, dass im 21. Jahrhundert ein Militärputsch noch möglich ist.

Türken-Community setzt sich für Erdogan ein

Schon in der Nacht auf Samstag wurde via Handy voll mobilisiert. 4.000 Menschen zogen, organisiert von der Erdogan-nahen "Union Europäischer Türkischer Demokraten" mitten in der Nacht zur türkischen Botschaft in der Prinz-Eugen-Straße.

Am Samstag noch einmal dasselbe Bild: 1.200 Türken versammelten sich zur Demonstration für Präsident Recep Tay yip Erdogan durch die Mariahilfer Straße -hier kam es zur einzigen kleineren Ausschreitung, da der Demo-Zug am türkisch-kurdischen Lokal "Türkis" vorbeiführte.

Und auf die Kurden ist man unter Erdogan-Fans bekanntlich sehr, sehr schlecht zu sprechen. Die Polizei bildete einen Sicherheitskordon -ab dann lief die Demo friedlich.

Experte: »Menschen über Putsch empört«

Hakan Akbulut vom österreichischen Institut für internationale Politik erklärte gegenüber dem ORF: "Die Türken in Wien sind empört über den Putsch."

erstellt am 18. Juli 2016, 08:30

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.