Türken von Wien sagen "Nein" zum Militärputsch

Tuerken_Brunnenmarkt.jpg
© APA / Herbert Oczeret

76.400 Türken sind meist pro Erdogan.

Friedliche Demos und blankes Entsetzen über den Putsch bei Wiener Türken.

Wien/Ankara. Der Schock war gewaltig - zwischen Brunnenmarkt und Favoritenstraße tat an diesem Wochenende kaum ein türkischstämmiger Wiener ein Auge zu. Gebannt verfolgte man die Nachrichten aus der alten Heimat - und konnte gar nicht glauben, dass im 21. Jahrhundert ein Militärputsch noch möglich ist.

Türken-Community setzt sich für Erdogan ein

Schon in der Nacht auf Samstag wurde via Handy voll mobilisiert. 4.000 Menschen zogen, organisiert von der Erdogan-nahen "Union Europäischer Türkischer Demokraten" mitten in der Nacht zur türkischen Botschaft in der Prinz-Eugen-Straße.

Am Samstag noch einmal dasselbe Bild: 1.200 Türken versammelten sich zur Demonstration für Präsident Recep Tay yip Erdogan durch die Mariahilfer Straße -hier kam es zur einzigen kleineren Ausschreitung, da der Demo-Zug am türkisch-kurdischen Lokal "Türkis" vorbeiführte.

Und auf die Kurden ist man unter Erdogan-Fans bekanntlich sehr, sehr schlecht zu sprechen. Die Polizei bildete einen Sicherheitskordon -ab dann lief die Demo friedlich.

Experte: »Menschen über Putsch empört«

Hakan Akbulut vom österreichischen Institut für internationale Politik erklärte gegenüber dem ORF: "Die Türken in Wien sind empört über den Putsch."

erstellt am 18. Juli 2016, 08:30

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.