Szene-Treffpunkt: Alles neu am Yppenplatz

ludwig2.jpg
© Instagram

Wiener stürmen diesen Sommer wieder die hippen Lokale am Yppenplatz.

Vor wenigen Jahren galt der Yppenplatz noch als Geheimtipp, heute ist der Platz voll mit neuen Szenelokalen. Alleine im vergangenen Jahr haben hier stolze fünf Restaurants oder Bars eröffnet.

Café Frida. Nicht zu übersehen mit den außergewöhnlichen Schanigarten-Stühlen ist das Café Frida (Payergasse 12/4). Anfang März eröffnete das international angehauchte Lokal im ehemaligen Rasouli. Auf der Speisekarte stehen mexikanische Burger oder Gemüse-Bulgur-Ragout.

Die Völlerei. Das Wirtshaus (Brunnengasse 69) bietet klassische österreichische Gerichte an. Eine fixe Speisekarte ist hier nicht zu finden, die Speisen wechseln täglich.

Ludwig &Adele. Schon seit Herbst gibt es das Ludwig &Adele (Yppenplatz 4). Hier werden Suppen, Salate, Kuchen und Focacce angeboten. Auch ein Schanigarten lockt.

Mani. Falafel, Humus und Shakshouka werden im brandneuen Mani (Marktplatz 153-155) angeboten. Frühstück gibt es bis 16 Uhr. Auch der Schanigarten ist im Sommer ein Geheimtipp.

Wirr am Brunnenmarkt. Das Wirr (Brunnenmarkt Stand 157) gibt es schon seit letztem Sommer. Highlights sind hier die riesige Dachterrasse sowie der gemütliche Gastgarten. Kredenzt werden internationale Gerichte aus Bioprodukten.
 

erstellt am 28. April 2017, 09:04

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.