Rückkehrer-Quartier in Steinhaus nicht fix

Semmeriung.jpg
© APA/EXPA PICTURES/EXPA/ SASCHA TRIMMEL

Auch LH Hermann Schützenhöfer (ÖVP) will die Nutzung noch einmal besprechen.

Mittwoch war Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) in Graz, um den neuen Landespolizeichef Gerald Ortner ins Amt einzuführen – am Rande kam es auch zu einer kurzen Aussprache mit LH Hermann Schützenhöfer rund um das umstrittene, in Steinhaus am Semmering geplante Zentrum für Rückkehrer. Schon als die Pläne bekannt gegeben worden waren, gab es Kritik aus der Steiermark. Sobotka zeigt sich zwar überrascht, weil es ein bestehendes Quartier gebe, will aber mit Land, Gemeinde und Bevölkerung bereden, ob 70 abgelehnte Asylwerber, die auf ihre Rückkehr warten, nicht doch aufgenommen werden. Auch Schützenhöfer drängt auf Dialog.

erstellt am 01. September 2017, 08:49

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.