Polizist lässt Bürger Anzeige mit FPÖ-Kuli unterschreiben

FPÖ Kuli
© Twitter

Statt neutraler „Dienst-Kulis“ wurde ein FPÖ-Werbekugelschreiber gereicht.

Mevlüt K. wollte auf der Polizeiinspektion Taubstummengasse eine Diebstahlsanzeige erstatten und erlebte dabei ein blaues Wunder im wahrsten Sinne des Wortes.

Partei-Kuli

Laut der Zeitschrift Vice wurde dem Mann nämlich ein FPÖ-Werbekugelschreiber zur Unterzeichnung der Formulare überreicht.

Seit K. via Twitter Fotos vom blauen Kuli am Polizeitresen postete, geht es im Internet rund: Befürworter und Gegner beflegeln einander übelst. Aus dem blauen Kuli wurde ein regelrechter Glaubenskrieg. Die Polizei twitterte mit: „Wir werden die Sache überprüfen.“

Immerhin werden im Verhaltenskodex der Polizei ausdrücklich Partei-Werbekugelschreiber als No-Go erwähnt.

erstellt am 06. Oktober 2016, 09:10

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.