Polizist lässt Bürger Anzeige mit FPÖ-Kuli unterschreiben

FPÖ Kuli
© Twitter

Statt neutraler „Dienst-Kulis“ wurde ein FPÖ-Werbekugelschreiber gereicht.

Mevlüt K. wollte auf der Polizeiinspektion Taubstummengasse eine Diebstahlsanzeige erstatten und erlebte dabei ein blaues Wunder im wahrsten Sinne des Wortes.

Partei-Kuli

Laut der Zeitschrift Vice wurde dem Mann nämlich ein FPÖ-Werbekugelschreiber zur Unterzeichnung der Formulare überreicht.

Seit K. via Twitter Fotos vom blauen Kuli am Polizeitresen postete, geht es im Internet rund: Befürworter und Gegner beflegeln einander übelst. Aus dem blauen Kuli wurde ein regelrechter Glaubenskrieg. Die Polizei twitterte mit: „Wir werden die Sache überprüfen.“

Immerhin werden im Verhaltenskodex der Polizei ausdrücklich Partei-Werbekugelschreiber als No-Go erwähnt.

erstellt am 06. Oktober 2016, 09:10

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.