Polizei macht Jagd auf die Drogenlenker

Schwerpunktaktion Polizei
© BMI

Auch heuer gilt neben Alkohol das besondere Interesse Giftlern am Steuer.

Die Zahl der Alkolenker sinkt beständig, jene der Drogenlenker nicht: Erwischte es 2014 noch 160 Autofahrer, die bekifft oder unter Stimulanzien fuhren, ist die Zahl der Anzeigen seither gestiegen – auf 302 im Jahr 2015 und 292 im Vorjahr. Seither hat sich die Verkehrspolizei den Kampf gegen Drogen am Steuer auf die Fahnen geschrieben. „Wir haben unsere Bemühungen massiv erhöht“, sagt Verkehrshüter Johann Thumfart.

Dazu gehören auch Schwerpunktaktionen bei Events wie an diesem Wochenende in Neußerling (Bez. Urfahr). Beamte aus Umlandbezirken riegelten samt Spürhunden die Zufahrtsstraßen ab und stießen in 20 Fällen auf Cannabis und Amphetamine, drei Führerscheine wurden einkassiert.

erstellt am 25. April 2017, 08:39

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.