Pensionist wurde von Fichte erschlagen

rettung.jpg
© tz österreich

Fichte traf Mann am Kopf

Ein 70-jähriger Pensionist ist am Donnerstagnachmittag bei einem Forstunfall in einem Waldstück im Bezirk Zwettl tödlich verletzt worden. Der Mann wollte laut Polizei eine Fichte fällen, als diese sich in den Ästen verfing. Als der Pensionist mit einem Traktor und einer mechanischen Seilwinde versuchte, die Fichte aus den Ästen zu ziehen, traf der umstürzende Baum den Mann am Kopf.

Die Ehefrau und dessen Sohn fanden den 70-Jährigen im Wald und verständigten sofort den Notarzt, der nur mehr den Tod des Pensionisten feststellen konnte.

erstellt am 04. September 2015, 06:47

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.