Nationalpark ohne Vogelgrippe-Präventionsmaßnahmen

Vogelgrippe See
© APA/dpa-Zentralbild/Jens Büttner (Symbolbild)

Kontrolle aufgrund der Größedes Gebietes kaum möglich.

Im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel gibt es aktuell keine Präventionsmaßnahmen gegen die Vogelgrippe. Nationalpark-Sprecher Alois Lang erklärte gegenüber der APA, dass es aufgrund der Größe des Gebietes kaum möglich sei, den gesamten Park diesbezüglich zu kontrollieren. Bisher sei nur ein Fall von Geflügelpest im Naturschutzgebiet bekannt.

Dabei habe es sich um den Kadaver einer Gans gehandelt, welcher in der Vorwoche auf einem Weg gefunden worden sei. Eine Untersuchung sei positiv ausgefallen. Sollten Besucher des Parks einen toten Vogel finden, solle dieser liegen gelassen werden. Die Vogelgrippe wird mutmaßlich von Wildvögeln verbreitet.

erstellt am 09. März 2017, 09:41

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.