Ministerium untersagte Liftstart vorerst

Semmering
© Semmering-Hirschenkogel Bergbahnen

Weil kein Betriebsleiter da ist, stehen Lifte aus Sicherheitsgründen still.

Dass die Seilbahn im Skigebiet Zauberberg-Semmering noch vor Weihnachten ihren Betrieb aufnehmen kann, ist mehr als unwahrscheinlich. Wie berichtet, untersagt die oberste Behörde, das Verkehrs­ministerium, den Betreibern, der ukrainischen Panhans-Gruppe, den Betrieb. Grund dafür ist der fehlende Betriebsleiter, den das Seilbahngesetz unbedingt vorschreibt.

Die Frist, diesen zu stellen, lief bereits am Montag ab. Sollte in den kommenden Tagen aber ein Leiter gefunden werden, könnte die Saison theoretisch doch noch starten.

Ausschreibung
Die Stelle ist auf zahlreichen Jobportalen ausgeschrieben. 3.000 Euro netto soll der neue Betriebsleiter laut Ausschreibung bekommen, Voraussetzung ist unter anderem einschlägige Ausbildung und ein ausgeprägtes technisches Verständnis.

erstellt am 13. Dezember 2017, 08:13

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.