Laster-Crash legte Autobahnen für Stunden komplett lahm

A23 Stau
© TZOe Lisi Niesner

Harte Geduldsprobe für Pendler und Anrainer im Zentralraum.

Eine Kettenreaktion löste die Unachtsamkeit eines Lkw-Fahrers Dienstagfrüh aus. Gegen 7 Uhr rammte der 40-Tonner auf der Westautobahn (A 1) bei Ansfelden in Richtung Salzburg den Vordermann, der wiederum in einen weiteren Lkw krachte. Der Unfall blockierte zwei Fahrspuren, binnen weniger Minuten bildete sich ein kilometerlanger Rückstau, der den gesamten Zentralraum betraf.

Gegen 8 Uhr reichte die Blechkolonne auf der A 1 rund elf Kilometer bis zur Ausfahrt Asten zurück. Auf der Mühlkreisautobahn (A 7) stauten sich die Fahrzeuge rund sechs Kilometer bis zum Tunnel Bindermichl, auch die großen Zufahrten wie die Salzburger Straße waren dicht. Bis zu zwei Stunden verloren Lenker durch das Chaos.
 

erstellt am 14. Juni 2017, 09:18

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.