Land OÖ und Banken schnüren Rettungspaket

w4.5275284.jpg
© Wozabal

Trotz des Konkurses wollen oö. Betriebe weiterhin mit Wozabal zusammenarbeiten.

Die Großinsolvenz ruft die Landespolitik auf den Plan: Die Landesbetriebe werden weiterhin mit dem Unternehmen ­zusammenarbeiten, wenn die Leistungen wie bisher erbracht werden können. „Damit will das Land Oberösterreich einen Beitrag zur Sanierung des Betriebes und zur Erhaltung der Arbeitsplätze leisten“, sagt LH Thomas Stelzer (ÖVP). Auch die Pressesprecherin der Gespag-Spitäler Jutta Oberweger bestätigt, dass die Zusammenarbeit aufrechtbleibt.

Hilfe für die Mitarbeiter
Nach mehreren Gesprächen von Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) mit der Sparkasse OÖ und der Hypo OÖ sind beide Banken zu einer zinsenfreien Überbrückung für die ausstehenden Löhne bereit.

erstellt am 01. September 2017, 08:38

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.