Klagenfurt: Dieses Mega-Projekt ließ man sich entgehen

Waagplatz Klagenfurt
© Daniel Raunig

Habenicht, Kuttnig, Malle, Grüner und Stadtrat Geiger hätten Projekt verhindert.

Der K&Ö-Store am Waagplatz war mit einer Gesamtverkaufsfläche von 5.500 Quadratmetern auf drei Ebenen geplant. Anstatt der bestehenden Freiparkplätze war eine zweigeschossige Tiefgarage mit 180 Parkplätzen Teil des Projektes.

Geld versenkt
Die Gesamtinvestition lag bei mehr als 20 Millionen Euro, am Standort waren 80 neue Arbeitsplätze geplant. Im Zuge der Projektentwicklung wurden neben der Architekturplanung diverse Studien in Auftrag gegeben, laut K&Ö-Vorstand Martin Wäg mit Kosten von mehr als 100.000 Euro.

erstellt am 11. Mai 2017, 09:17

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.