Kein Kassenarzt für Kinder in Purkersdorf

kinderarzt.jpg
© Getty Images

Vor allem in den Orten rund um Wien gibt es immer weniger Kinder-Kassenärzte

Kinderärztin Christa Levin-Leitner, die momentan in Purkersdorf arbeitet, untersucht pro Tag bis zu hundert Kinder. Kurz vor der Pension will sie kürzertreten und behandelt deshalb ab Oktober nur noch als Wahlärztin. In Zukunft muss also für ihre ärztliche Leistung bezahlt werden. Gerade für Familien mit mehreren Kindern bedeutet dies eine finanzielle Belastung.

Kein Nachfolger

Die Stelle als Kassenarzt ist seit Längerem ausgeschrieben, es ist jedoch kein Nachfolger in Sicht. Viele Ärzte lehnten das Angebot bereits ab, zu hoch sei der ­bürokratische Aufwand, zu niedrig das Honorar. Der nächste Kassenarzt für Kinder befindet sich erst in Sankt Pölten, Tulln oder Perchtoldsdorf.

erstellt am 08. September 2016, 08:37

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.