Karlskirche: Grünes Licht für Wien Museum trotz Protesten

Karlskirche Transparent
© TZOe Artner

Stadt Wien und Zurich Ver­sicherung erarbeiteten einen Vertrag für den Umbau.

Jetzt ist es fix: Im gestrigen Gemeinderat wurde die neue Flächenwidmung am Karlsplatz beschlossen. Damit gibt es grünes Licht für das neue Wien Museum. Zudem wurde ein städtebaulicher Vertrag beschlossen, der vorsieht, dass das WinterthurGebäude im Falle einer Aufstockung um fünf Meter von der Kirche abrückt. Die Verbindung zum Museum soll gekappt werden. Die ­Zurich Versicherung wird sich finanziell an der Gestaltung des Platzes beteiligen. Indes sorgt ein Banner der Bürgerinitiative mit den Worten „Rettet die Karlskirche vor der Verschandelung durch die Zurich“ auf der Kirche für ­Ärger. Weil die Aktion nicht genehmigt ist, droht nun eine Anzeige. Klubobmann der ÖVP Wieden, Johannes Pasquali, bezeichnet den Umgang mit „besorgten“ Bürgern als „skandalös“.

erstellt am 28. Juni 2018, 06:54

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.