Kärntner warfen Bierkiste nach Polizeiauto

2011100810208.jpg
© TZ Oesterreich Helmut Graf

Nach Schlägerei randalierten Männer auf Landesstraße weiter.

Ein 32-jähriger und ein 33-jähriger Feldkirchner sind am Samstagabend gleich mehrmals mit der Polizei in Konflikt geraten. Nach einer Schlägerei blockierten sie eine Straße und warfen eine Bierkiste nach einem Polizeiauto, teilte die Polizei in einer Aussendung mit. Die beiden Kärntner werden angezeigt.

Begonnen hatte alles am Sportplatz in Feldkirchen, wo es zu einer Schlägerei zwischen den beiden kam. Dabei wurde eine 24-Jährige, die versuchen wollte, die Rauferei zu schlichten, zu Boden gestoßen und leicht verletzt. Die Polizei nahm die Daten der aggressiven Männer auf, woraufhin sie den Sportplatz verließen. Eine Stunde später fielen die beiden erneut der Polizei auf - sie gingen, mit einer Bierkiste in den Händen, mitten auf einer Landesstraße. Nachdem sie erst auf den Gehsteig verwiesen wurden, stellten sie sich einem Streifenwagen in den Weg. Als die Polizei das Auto zurücksetzte, warfen die beiden Männer die Bierkiste in Richtung des Fahrzeugs, sodass alle Bierflaschen, teilweise gefüllt, auf die Fahrbahn fielen und zerbrachen.

Männer wurden immer agressiver

Während die Polizisten auf Verstärkung warteten, zerkratzten die Männer mit der leeren Bierkisten den Polizeiwagen - als eine weitere Streife eintraf, verhielten sich die beiden noch immer aggressiv. Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen, der 32-Jährige flüchtete in einen Wald. Eine Fahndung nach ihm verlief negativ.

erstellt am 20. September 2015, 10:19

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.