Heumarkt-Eklat: Klagsflut gegen Kritiker

Heumarkt_600.jpg
© zVg

Fast zeitgleich wurden drei Klagen gegen die Denkmalschützer eingebracht.

 Für Rechtsanwalt Wolfgang List -er vertrat zuletzt auch die Bewohner des Görtschitztals bei einem Umweltskandal - und die Initiative Denkmalschutz wird die Auseinandersetzung um den Mega-Turm am Heumarkt mit dem grünen Gemeinderat Christoph Chorherr und einigen Großinvestoren existenzbedrohend.
 

Drei Klagen mit jeweils 35.000 Euro Streitwert

"Niederklagen nennt man das im Juristen-Jargon", so List zu ÖSTERREICH. Zwar sei die angekündigte Klage von Chorherr selbst noch ausständig, aber eine Klage von der Firma Wertinvest von Michael Tojner sei schon da. Durch ein Schreiben der Rechtsanwaltskammer sei er von der Klage der Firma Ithuba von Willi Hemetsberger - einem Großspender von Chorherr - informiert worden.
 
Und auch das Kleinformat Heute habe überraschend geklagt - wie die beiden anderen Kläger mit einem Streitwert von 35.000 Euro, nur in diesem Fall nach Urheberrecht.
 
Womit der Streitwert inzwischen bei 105.000 Euro liegt. Folgen weitere Klagen, wird es für die Denkmalschützer finanziell extrem eng.
 
Josef Galley

erstellt am 03. Dezember 2017, 08:43

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.